Abklärung

Die BEFAS stellt sich vor

Als Spezialstelle für Abklärungen hat sich die BEFAS APPISBERG seit Jahren etabliert in der Abklärung der beruflichen Eingliederungsfähigkeit von Menschen mit psychischen und physischen Einschränkungen. Nicht nur die jahrelange Erfahrung, sondern auch die Nähe zum 1. Arbeitsmarkt zeichnet die Qualität unserer Arbeit aus. So stammen unsere Arbeitsabklärer/innen aus der Wirtschaft und können nicht nur fachbezogene Arbeiten beurteilen, sondern auch fundierte Aussagen zum Eingliederungspotential im 1. Arbeitsmarkt machen. Die Berufs- und Laufbahnberater/innen, die zusätzliche Qualifikationen in Psychologie, Pädagogik und Jobcoaching mitbringen, erarbeiten mit den Teilnehmenden eine individuelle Berufsplanung, damit vorhandene Synergien genutzt werden und die Eingliederung gezielter und bedarfsgerechter geplant und realisiert werden kann. Die Abklärungsergebnisse werden durch unsere Fachärzte in Somatik und/oder Psychiatrie mit den medizinischen Profilen der Teilnehmenden ergänzt sowie auf Plausibilität und die gesundheitliche Zumutbarkeit überprüft.

Vier Abteilungen durchlaufen unsere Teilnehmenden, die grösstenteils von den IV-Stellen zugewiesen werden, in unserem Abklärungssetting. Begleitet werden sie von Berufsberater/innen, Arbeitsabklärer/innen und Ärzten. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht uns am Ende jeder Abklärung einzelne Sichtweisen und Beobachtungen aus Medizin, Berufs- und Laufbahnberatung sowie den praktischen Fertigkeiten zu einer stimmigen Gesamtbeurteilung zusammenzufassen und somit einen soliden Grundstein für eine erfolgreiche und nachhaltige Anschlusslösung zu legen.

Die BEFAS begünstigt den Eingliederungsprozess auch anderweitig positiv. Die Teilnehmenden werden unterstützt und für eine baldige und nachhaltige Eingliederung motiviert, vorbereitet und angeleitet selbständig an ihrem Eingliederungsprozess mitzuwirken.

Der Abklärungsprozess ermöglicht jenen Teilnehmenden, die sich wegen ihrer gesundheitlichen Situation sozial isolieren, durch die Gruppendynamik und den Austausch mit Gleichgesinnten, sich wieder in die soziale Gesellschaft zu integrieren. Oft wirkt sich bereits die Tagesstruktur, die einige Teilnehmende durch ihre teilweise langjährige Arbeitsunfähigkeit nicht mehr haben, positiv auf den gesundheitlichen Zustand aus. Manchmal gelingt durch die vielseitige Beschäftigung in den Abteilungen auch die Ablenkung von der Einschränkung. So berichten Teilnehmende immer wieder, dass sie zu Hause, während sie häufiger gesessen oder gelegen haben, sogar viel mehr Schmerzen verspürten, als während der Abklärungszeit. Ein Teilnehmender sagte: «Schmerzen habe ich sowieso. Ob ich sie zu Hause habe oder während der Abklärung. Wenn ich beschäftigt bin kann ich mich sogar besser von den Schmerzen ablenken.» Eine solche Erfahrung und Erkenntnis kann ein wichtiger Träger für den bevorstehenden Eingliederungsprozess sein.

Ebenso erfreulich empfinden es die Teilnehmenden, dass sie durch das Ausprobieren verschiedener Tätigkeiten ihren Horizont erweitern und durch das Erlernen neuer Fähigkeiten profitieren können. Sie erwerben Kenntnisse unter anderem in der Holzverarbeitung, beim Programmieren einer CNC- und Graviermaschine, Grund- oder erweiterte Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen und ebenso beim CAD-Zeichnen. Das Entdecken von Talenten und Stärken, aber auch das Erkennen von Schwächen, sind wichtig für das Entstehen von neuen Ideen und für das Abschliessen mit unrealistischen Berufswünschen. Der aktualisierte Lebenslauf, den die Teilnehmenden während der Abklärungszeit anpassen, wird zum Ende der Abklärung zur Basis für einen möglichen Bewerbungsprozess.

Diese sinnstiftende und wichtige Arbeit, die wir verrichten, machen wir aus Leidenschaft. Daher entwickeln wir uns immer weiter, arbeiten an Optimierungen unserer Abklärungsmethoden, Arbeitsproben, reflektieren unsere Arbeit und fragen uns stets, was wir noch besser machen können. Uns ist es ein Anliegen, dass wir nicht nur unseren Auftrag erfüllen und unserem Kunden wichtige Fragen beantworten, sondern uns auch aktiv am Eingliederungsgedanken der Teilnehmenden beteiligen. Unser Ziel ist eine noch individuellere und engere Begleitung der Teilnehmenden. Denn eine erfolgreiche Reintegration kann nur mit einem entsprechenden Mindset gelingen.

Weitere Informationen zu den Produkten in der Abklärung:

Newsletter

Jetzt den Newsletter abonnieren und ständig up to date sein. Mit einer Anmeldung gehören Sie zu den ersten, die über neue Entwicklungen und Angebote informiert werden und erhalten spannende Einblicke in den APPISBERG.