Grenzen

Einführung Bündner Standard 2.0

Zwei Lernende geraten in der Mittagspause in einen Streit, es kommt zu einer kurzen, lauten verbalen Auseinandersetzung, dann werden sie in Sekundenschnelle handgreiflich. Ein blaues Auge ist die Folge… Und nun…?!

Auch wenn es sich so im Appisberg nicht ereignet hat und wir ausgesprochen selten Grenzüberschreitungen dieser Art oder noch seltener massive Verletzungen mit strafrechtlichen Konsequenzen haben – wir wissen: Grenzverletzungen lassen sich nur bedingt vermeiden und die Qualität unserer Arbeit misst sich an einem professionellen Umgang – gerade in solch emotional und fachlich sehr herausfordernden Situationen. Mit dem grossen Thema, die Selbständigkeit und Eigenverantwortung der Teilnehmenden in Massnahmen zu fördern, haben wir in einem Teilziel als Mitarbeitende gemeinsam den Bündner Standard 2.0 als Arbeitsinstrument zum Umgang mit grenzüberschreitendem Verhalten kennen gelernt. Daraus entstand ein „inklusives“ Konzept zu Grenzüberschreitungen zwischen Teilnehmenden und Mitarbeitenden. Der nächste Schritt ist die Einführung bei allen Teilnehmenden im neuen Ausbildungsjahr.
csm_Ordner_mit_Preis-01_b3b402620e

Was ist der Bündner Standard 2.0? Ein angepasstes Arbeitsinstrument zur Einstufung und Erfassung von grenzverletzendem Verhalten, das uns in einer Haltungsentwicklung zu einem gemeinsamen Standard verhilft. Mit der Einführung beginnt eine anhaltende gemeinsame Übung im achtsamen und strukturierten Umgang mit grenzverletzenden Situationen.

Was bringt der Bündner Standard 2.0? Eine gestärkte Kultur des Hinsehens und darüber Redens, ein transparentes und geregeltes Verfahren und damit verbundene Handlungssicherheit, Klarheit über Informationswege und nicht zuletzt eine erhöhte Professionalität in der Zusammenarbeit mit Teilnehmenden und unter Mitarbeitenden

Das Video stammt von der Website zum Bündner Standard 2.0, auf der Sie auch weiterführende Informationen finden: https://www.buendner-standard.ch/

Newsletter

Jetzt den Newsletter abonnieren und ständig up to date sein. Mit einer Anmeldung gehören Sie zu den ersten, die über neue Entwicklungen und Angebote informiert werden und erhalten spannende Einblicke in den APPISBERG.