Sozialpädagogische Wohngruppen

Zum Angebot gehören vier Wohngruppen mit unterschiedlicher Betreuungsintensität:

  • 1 Wohngruppe für 16 bis 18 jährige Jugendliche
  • 1 Wohngruppe für Jugendliche und junge Erwachsene, welche für die Entwicklung ihrer sozialen und persönlichen Kompetenzen den Rahmen einer kleinen Gruppe benötigen
  • 2 Wohntrainingsgruppen für junge Erwachsene ab 18 Jahren
  • 1 Aussenwohngruppe für junge Erwachsene (in Männedorf)

Der Ausbildungserfolg hängt bei Adoleszenten wesentlich von einer ganzheitlichen, die Entwicklung sozialer und persönlicher Kompetenzen einbeziehender, Förderung ab.

Ausbildungsleitung, BerufsbildnerInnen und SozialpädagogInnen arbeiten, unter Einbezug der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, kontinuierlich und eng zusammen.

Die Förderung der Selbstständigkeit und das Übertragen von Verantwortung werden im Alltag konkret praktiziert. Fehler sind Lernchancen, welche das Kennenlernen der persönlichen Grenzen ermöglichen. Neues Verhalten wird daraufhin eingeübt.

Das Zusammenleben wird regelmässig reflektiert, Lösungsstrategien werden erarbeitet und umgesetzt. Der Förderplan ist dabei ein wichtiges Arbeitsinstrument.